Gedichte zum 18. Geburtstag

Geburtstagsgedichte zum 18.

Ach Herrje, da schau mal an,
Du bist jetzt als nächster dran.
18 Jahre heißt ab jetzt,
dass das Leben nicht mehr fetzt.
Taschengeld das war einmal,
Geld selbst verdienen ist ne Qual.
auch das Mama-Taxi fährt nicht mehr,
da muss dein eigener Führerschein her.
Wäsche waschen, putzen, kochen,
all das geht Dir bald auf die Knochen.
Dann weißt Du auch warum sich die Erwachsenen immer beschweren
und Du kannst endlich Ihre Leistungen ehren.
Ferienspaß und Freizeit ohne Ende,
doch jetzt kommt die große Wende.
30 Tage Urlaub im Jahr,
sind gar nicht so wunderbar.
Und bis zur Rente, bitte nicht,
herrscht Erholungsverzicht.
Jetzt fängt das Leben richtig an,
schaffe, schaffe, klotze ran.
Nur dann kannst Du was erreichen,
aber gehe bitte nicht über Leichen!
Denn zum Schluss, dann sag‘ ich das war’s,
steckt in diesen Zeilen auch viel Spaß.
Also verliere nicht deinen Humor
so viel Schlimmes steht Dir nicht bevor,
Du solltest deinen Charme nun nutzen,
dann kommt Mama vielleicht auch weiterhin zum putzen.
Zum 18 Geburtstag

Yeah, jetzt bist Du endlich auch erwachsen,
kannst mit uns geh’n in Discos, Bars.
Vorbei ist unser aller Flachsen,
weil Du so jung für uns noch warst.
Du gehörst in unsre Runde,
nun gehörst Du ganz dazu
und genau ab dieser Stunde
lassen wir Dir keine Ruh.
Feiern wollen wir zusammen,
18 Jahre bist Du heut!
Und wenn uns auch die Alten warnen,
zur Pflicht bleibt uns noch so viel Zeit!

Mit 17 hast du noch Träume
springst über Hecken und Zäune.
Mit 18 bis du noch sehr jung,
trägst aber selbst Verantwortung.
In Ausbildung – ein Auto da –
der Führerschein zum Greifen nah,
für deinen Fleiß, so zur Belohnung,
ziehst du in eine kleine Wohnung.
Hast du mal Sorgen oder Plagen,
kannst du ruhig die „Alten“ fragen.
Auch wenn du dich mal im Leben irrst,
wir hoffen, dass du glücklich wirst.

Jetzt ist es doch endlich für Dich soweit:
Viel Glück bei Deiner Volljährigkeit.
Alle möglichen verrückten Sachen
Kannst Du ab heute in Deiner Verantwortung machen.
Fang aber lieber erst morgen an,
Damit Dein Geburtstag noch ruhig bleiben kann.
Mach, was Dir Deine Eltern und die Gesetze nicht erlaubten,
weil sie Dich tatsächlich dafür untauglich glaubten.
Geburtstagsgedichte

Kannst Autofahren und Unfallbauen,
und willst Du irgendwen verhauen,
dann darfst Du selber in den Knast,
ja – 18 Jahr – das ist ‘ne Last!
Kannst alles selber unterschreiben,
und Gläubiger nun selbst vertreiben,
kannst in jedes Land nun reisen
und Deine Unschuld selbst beweisen.
Kannst Heiraten und Kinderkriegen,
kannst Deine Welt nun selbst besiegen,
die Scheidungskosten hast Du auch,
jetzt stehst Du selber auf den Schlauch

Mit 18 Jahren ist man noch voller Mut.
Mit 18 Jahren denkt man, alles wird gut.
Mit 18 Jahren träumt man von der großen weiten Welt
und natürlich vom vielen Geld.
Mit 18 Jahren will man feiern und froh sein.
Mit 18 Jahren holt einen noch keine Vergangenheit ein.
Mit 18 Jahren will man Party und Spaß
jeden Tag ohne Unterlass.
Aber denke, dass man das alles nur bekommt dann,
wenn man auch mit anpacken kann.
Ohne Mithilfe und Kontakt zu andern
man nur rastlos kann herumwandern.
Drum denke daran stets jetzt und heute:
DU bist wichtig, aber auch andere Leute.